Temporäre Lerngruppen

Die Temporäre Lerngruppe (TLG) im HdJ Niendorf ist ein Kooperationsprojekt des Regionalen Bildungs- und Beratungszentrums (ReBBZ) Eimsbüttel mit dem Jugendamt Eimsbüttel und dem Träger „Hamburger Kinder- und Jugendhilfe e.V..

Auf Basis gemeinsamer Vereinbarungen der Kooperationspartner ist im Jahr 2013 ein Angebot für maximal 6 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 – 10 entstanden.  

Es handelt sich um ein hochschwelliges und nachrangiges Angebot, in dem überwiegend Eimsbütteler Schülerinnen und Schüler beschult werden sollen.

Eine Aufnahme kann erfolgen, wenn die Teilhabe am schulischen und gesellschaftlichen Leben gefährdet ist. Eine Beratung durch das ReBBZ oder den ASD hat bereits stattgefunden. Die in der TLG angebotenen Rahmenbedingungen müssen durch die jungen Menschen als eine Unterstützung für die weitere Entwicklung angesehen werden. Wenn die sorgeberechtigten Eltern dieser Beschulung zustimmen, verpflichten sie sich auch zur Mitwirkung, damit ihre Kinder die individuellen Ziele erreichen können. Die Entscheidung zu einer Aufnahme in die TLG treffen die Führungskräfte des Kooperationsverbundes in einer gemeinsamen Sitzung.

In der TLG werden die Jugendlichen für mindestens ein Jahr von Lehrerinnen und Sozialpädagoginnen betreut und unterrichtet. Die Lerngruppe findet täglich zwischen 8:00 – 13:30 h statt.

Durch die außerschulische Atmosphäre im Haus der Jugend, werden den Jugendlichen neue Lernerfahrungen ermöglicht. In der Kleingruppe erfahren sie die erforderliche individuelle Unterstützung durch Lehrkräfte, Sozialpädagoginnen und durch die anderen Schülerinnen und Schüler. Über eine regelmäßige Tagesstruktur und stützende Beziehungen sollen unterrichtliche und soziale Lernerfolge ermöglicht werden. Lerninhalte werden praxis- und handlungsorientiert vermittelt. In Gruppen- und Lernzeiten, bei erlebnisorientierten Angeboten und gemeinsamen Reisen üben die Jugendlichen, sich in die Gemeinschaft zu integrieren, Verantwortung zu übernehmen, sich an Regeln und Absprachen zu halten und Konflikte konstruktiv zu lösen.

Es findet eine enge, individuelle Arbeit mit den Eltern statt. Diese verpflichten sich, die erfolgreiche Beschulung der Schülerinnen zu unterstützen und nachhaltige Veränderungen mitzutragen.

Eine enge Zusammenarbeit der TLG mit Betrieben, Unternehmen und anderen Einrichtungen im Stadtteil unterstützt die weitere persönliche und berufliche Entwicklung im Übergang von der Schule zum Berufsleben.

Erreichbarkeit:

TLG

Vielohweg 152,

22455 Hamburg,

040/55583633 oder 01622895461

lerngruppe.eimsbuettel@hakiju.de